Zur Person

seit 2004 hauptberuflicher Parelli Instruktor und Pferdetrainer, hat Martin etliche Monate mit Pat und Linda persönlich verbracht und bereits eine Vielzahl von Studenten bei Ihrer Reise mit ihren Pferden begleitet. Die Leidenschaft zu Pferden und dieses Wissen anderen zu übermitteln hat den studierten Betriebswirt dazu bewogen, seine Liebe zu Pferden zu seinem Beruf zu machen.

Das Pferd besser lesen zu lernen und damit mehr Einfühlungsvermögen im Dialog mit deinem Pferd zu gewinnen ist Martin´s grosses Anliegen im Unterricht. Das Gefühl dafür zu bekommen, wie wundervoll es sich anfühlen kann, mit dem Pferd gemeinsam eine Aufgabe zu lösen, ist ein Hauptthema in Martin´s Kursen.

Martin hat eine traditionelle, klassische Reitausbildung im englischen Reitstil. (Lizenz, geprüfter Wanderreitführer) Das ständige Streben nach Leichtigkeit und Harmonie hat Martin ursprünglich dazu bewogen seine Turnierambitionen zur Seite zu stellen und sich mehr mit Parelli und der Natürlichkeit des Pferdes auseinander zu setzen.

Seine eigene Fortbildung steht an vorderster Stelle, deshalb ist er abwechselnd in Amerika im Parelli Mastery Programm, bei anderen Instruktoren oder auch im Philippe Karl Reitlehrerlehrgang. Die Ecole de Légèreté setzt systematisch die natürlichen Prinzipien in der klassischen Pferdeausbildung fort.  Sein Ziel ist unter anderem auch zu zeigen, dass ein respektvoller Umgang mit Pferden auch im Sport zu Erfolg führt.

 „Vom Kindergarten bis zum erfolgreichen Reitpferd“
Um den Pferden schon von klein auf die besten Startmöglichkeiten zu bieten, hat Martin eine Fohlenaufzucht geschaffen. Seine Anlage, 50 km westlich von Wien hat er in den letzten Jahren zu einem pferdegerechten Ausbildungsplatz gestaltet, auf dem er Kurse, Camps und Intensivwochen anbietet und Pferde ins Training nimmt. 

So verständnisvoll und einfühlsam er mit den Pferden kommuniziert, ist er auch im Umgang mit seinen Schülern.

Martin Wimmer