Martin Wimmer

Parelli Instruktor & Pferde-Trainings-Spezialist
 

Fohlenweide Rohrmühle,

2020 Sonnberg, Hollabrunner Straße 59,  NÖ

  +43 676 305 60 17   office@pferdementor.at

Präzises, feines Reiten,entwickle ein rittiges Pferd

Dauer des Kurses

3 Module zu je 2 Tagen

Voraussetzungen

Grundkursblock "Basis für gesundes, natürliches Reiten"

Inhalt des Kurses

Ich dieser Kursserie geht es darum die Pferde körperlich korrekt und in guter Haltung zu reiten. Wir beschäftigen uns mit den Vorbereitungen, einem klaren Plan von den Trainingsphasen und Haltungen des Pferdes, weiters Lösen der Pferde, Spüren lernen, wo die Bewegungsabläufe gestört sind und Balance nicht gegeben ist. Mit dieser Analyse wollen wir die Pferde in einer positiven Spannung, athletischer und mit Kontakt und Anlehnung reiten.Modul 1: Körperteile gezielt spüren und bewegenUm beim Reiten einen Dialog mit dem Pferd zu haben, muss ich gut zuhören. Zuhören welche Informationen mir das Pferd gibt, mein Gespür für mein Pferd entwickeln. Ich muss wissen welche Beine sich wann bewegen und wieviel in eine bestimmte Richtung. Ich sollte spüren, wo mein Pferd seine Muskeln anspannt, bzw. zu wenig positive Spannung aufbaut. Dieses Gespür bildet die Grundlage für meine gezielte Hilfengebung, die dem Pferd mitteilen soll, wo ich welche Veränderung und in welcher Intensität erreichen möchte. Den Erfolg bzw. das Durchkommen meiner Hilfengebung kann ich wieder mit meinem Gefühl analysieren. Auf diese Art entwickelt sich ein guter Dialog zwischen Pferd und Reiter. Dieses Spüren kann jeder Reiter lernen, viele spüren auch, aber die meisten können dieses Fühlen nicht einem klaren Bewegungsablauf des Pferdes zuordnen, und deshalb sind viele reiterliche Gespräche mit dem Pferd leider sehr ungenau.Modul 2: Baue Körperspannung aufEine positive Körperspannung , die uns athletisch und flexibel macht und in die Lage versetzt unseren Körper genau zu steuern, ist die Zielsetzung dieses Moduls. Wir wollen nicht steif und unbeweglich bleiben, sondern lernen unsere strukturelle Muskulatur zu verwenden, die unseren Körper stabil hält. Mit unserer Körperspannung sind wir in der Lage, das Pferd ebenso in diese Spannung zu versetzen. Dem athletischen Training, egal mit welcher Zielsetzung (Dressurlektionen, Springen, usw.) steht nichts mehr im Wege.Modul 3: Kraftvolle, losgelassene ÜbergängeDas balancierte Pferd kann reaktionsschnell unsere gut getimten Hilfen annehmen und auch umsetzen. Das ist das Ziel für dieses Moduls. Der Reiter und das Pferd nutzen ihre positive Körperspannung, um mit vielen Übergängen an Kraft und Balance zu trainieren.

Weiterführende Kurse

Aufbaukursblock: "Präzision bei der Bodenarbeit / Arbeit an der Hand"
Aufbaukursblock: "Reiten ohne Zügel - Werde emotional fit und entwickle einen unabhängigen Sitz"
Aufbaukursblock: "Spiel, Spass und Zweck bei der Bodenareit"

Ablauf des Kurses

Der Kurs beginnt jeweils um 09:30 und endet um 17:00 Uhr. Die Unterrichtszeit beträgt zirka 6 Stunden pro Tag. Wir starten mit Natural Horsemanship Philosophie und Pferdepsychologie, danach geht es weiter mit der praktischen Anwendung mit den Pferden. Es gibt eine Mittagspause von zirka 1,5 Stunden, anschließend haben wir wieder gemeinsame praktische Übungen mit den Pferden.

Kursbeitrag

Der Kursbeitrag beträgt für Teilnehmer mit Pferd € 900,00 inkl.Videocoaching zwischen den einzelnen Modulen. Der Kursbeitrag für Teilnehmer ohne Pferd (aktive Zuschauer) beträgt € 330,00. Alle Kursgebühren sind excl. Nebengebühren wie Box, Anlagenbenützung, Leihpferd, Verpflegung, etc